Angaben gemäß § 5 TMG:

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Yannick Eisenhuth

Biensackweg 1

36037, Fulda

Ust.-IdNr. DE312770600

Tel: 0151 10910095

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Kontakt:
Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Firma Wundertoll Fotografie

-Inhaber: Yannick Eisenhuth –

Biensackweg 1, 36037 Fulda

Tel.: 015110910095

E-Mail: info@wundertollfotografie.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandte Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Musterwiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich etwaiger Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,

es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlungsentgelte berechnet.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vereinbarungen:

I. Auftrag

1. Der Auftragnehmer erbringt Leistungen im Bereich der Fotografie.

2. Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass Bilder stets dem künstlerischen

Gestaltungsspielraum des Auftragnehmers unterliegen. Reklamationen und /

oder M.ngelrügen hinsichtlich des vom Auftragnehmer ausgeübten

künstlerischen Gestaltungsspielraums, des Aufnahmeortes und der

verwendeten optischen und technischen Mittel der Fotografie sind

ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers bedürfen

einer gesonderten Vereinbarung und Beauftragung und sind gesondert zu

vergüten.

3. Es kann nicht garantiert werden, dass alle bei einer Feier anwesenden Personen

fotografiert werden. Der Auftragnehmer ist aber stets bemüht dies zu erreichen,

falls dies von Auftraggeber gewünscht ist. Der Auftragnehmer wird sein Bestes

geben, alle Grundelemente der Vorbereitung, Trauung, Empfang, Hochzeitsfeier

und den Paar- und Gruppenfotos zu fotografieren. Dies kann jedoch nicht als

Garantie gelten, dass spezifische Bilder oder Szenen aufgenommen werden.

II. Vergütung und Zahlung

1. Das Honorar für den Auftrag entspricht der im Gesamtbetrag aufgeführten

Summe.

2. Mit Unterzeichnung des Vertrages wird eine Anzahlung in Höhe von 30 % des

„Fotoauftrag laut Paket-Angebot“ zzgl. der gesetzlichen MwSt. innerhalb von 14

Tagen fällig. Diese Anzahlung garantiert Zeit und Datum gemäß Vereinbarung

und umfasst die Beratung und Planung. Im Falle einer Verschiebung oder

Absage der Hochzeit wird die Anzahlung nicht erstattet. Der Fotograf muss bei

einer Verschiebung erneut gebucht werden und die Anzahlung muss erneut vom

Brautpaar gezahlt werden.

3. Überschreitet der Auftrag die vereinbarte Zeit, ist der Fotograf berechtigt, den

Mehraufwand mit 180 Euro/Stunde zzgl. gesetzl. MwSt. zusätzlich in Rechnung

zu stellen.

III. Abnahme/ Lieferung/ Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars bleiben Nutzungsrechte für die

gelieferten Bilder und Eigentumsrechte für sonstige Waren (z.B. Fotobuch, etc.)

beim Auftragnehmer.

2. Der Fotograf liefert postalisch die fertige Weddingbox inkl. Datenmedium mit

den bearbeiteten Hochzeitsbildern in hochauflösendem JPG-Format innerhalb

von max. 4-6 Wachen nach der Hochzeit.

3. Die Bilder oder Werke gelten 4 Wochen nach Erhalt der „Weddingsbox“ als

vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

4. Der Fotograf ist berechtigt, auf den von ihm erstellten Lichtbildern und

Lichtbildwerken auf seine Urheberschaft hinzuweisen, ohne dass den

Auftraggebern hierfür ein Entschädigungsanspruch zusteht.

5. Die Auftraggeber erhalten darüber hinaus in den 1-2 Wochen, den Zugang zu

einer Onlinegalerie mit ca. 80-120 Bildervorschauen vom Hochzeitstag in

Webauflösung. Die Auftraggeber erklären sich ausdrücklich einverstanden

damit, dass sämtliche, auf der Hochzeit angefertigte, Lichtbilder auf der

Onlinegalerie hochgeladen und dort gespeichert werden können. (Näheres

regelt meine Datenschutzerklärung, die Gegenstand dieses Vertrages ist.)

IV. Vertragsschluss/Kündigung

1. Maßgeblich für den Vertragsschluss sind die Unterzeichnung des Vertrages

sowie die rechtzeitige Anzahlung.

2. Erfolgt die Unterzeichnung des Vertrages nicht, ist der Fotograf nicht zur

Durchführung des Auftrages verpflichtet. Selbiges gilt bei nicht fristgerechter

Anzahlung.

3. Erfolgt eine Absage/Kündigung des Auftrages durch die Auftraggeber, aufgrund

nicht von dem Fotografen zu vertretenen Gründen, so bleiben die Auftraggeber

zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes in nachstehendem Umfang verpflichtet:

Wird die vereinbarte Leistung vom Auftraggeber storniert und kann der

Auftragnehmer für den stornierten Auftrag einen gleichwertigen Auftrag

generieren, fallen keine weiteren Kosten an.

Kann nachweislich keine anderweitige Buchung von Seiten des Auftragnehmers

wahrgenommen werden bzw. wurden weitere Anfragen aufgrund des

bestehenden Vertrages nachweislich nicht mehr angenommen, entsteht dem

Auftragnehmer demnach ein Vermögensschaden, der mit weiteren 30 % der

vereinbarten Gesamtkosten zzgl. MwSt. (ohne Reise und Hotelkosten) in

Rechnung gestellt wird. Eine Anrechnung der Anzahlung (II. 2.) erfolgt

ausdrücklich nicht.

Dem Auftraggeber bleibt unbenommen nachzuweisen, dass dem Fotografen

kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

V. Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag

zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr

Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Firma Wundertoll Fotografie

-Inhaber: Yannick Eisenhuth –

Biensackweg 1, 36037 Fulda

Tel.: 015110910095

E-Mail: info@wundertollfotografie.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandte Brief oder

E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie

können dafür das beigefügte Musterwiderrufsformular verwenden, das jedoch

nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie

die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der

Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir

von Ihnen erhalten haben, einschließlich etwaiger Lieferkosten (mit Ausnahme

der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der

Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt

haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag

zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei

uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe

Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,

es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem

Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlungsentgelte berechnet.

VI. Haftung

1. Der Auftragnehmer schließt seine Haftung für Schäden aus, soweit nicht für die

Beschaffenheit eine Garantie übernommen wurde. Der Ausschluss der Haftung

findet keine Anwendung aus Schadensersatzansprüche jeglicher Art, wenn der

Auftragnehmer oder sein Erfüllungsgehilfe grob fahrlässig oder vorsätzlich seine

Pflichten verletzt haben sowie auf Schadenersatzansprüche bei Verletzungen

des Körpers, des Lebens oder der Gesundheit oder bei der Verletzung

wesentlicher Vertragspflichten, wenn die Pflichten fahrlässig verletzt wurden,

die Haftung ist in diesen Fällen auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden

begrenzt.

2. Gegen den Auftragnehmer gerichtete Schadenersatzansprüche aus Verzug,

Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und / oder

vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind

ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches Verhalten des

Auftragnehmers, seines gesetzlichen Vertreters oder seiner Erfüllungsgehilfen

verursacht worden ist. Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Aufträgen

geschieht mit sorgfältiger Planung. Sollte jedoch aufgrund besonderer

Umstände, wie z.B. plötzlicher Krankheit (auch von Familienangehörigen des

Auftragnehmers), Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. der

Auftragnehmer zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen können, wird

keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen

übernommen. Sollte es aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall des

Auftragnehmers kommen, bemüht sich dieser (soweit erwünscht) um einen

Ersatzfotografen, der auf eigene Rechnung Leistungen erbringt. Eventuelle

Mehrkosten des beauftragten Ersatzfotografen gehen nicht zu Lasten des

Auftragnehmers. Bereits geleistete Vorauszahlungen werden zurückerstattet,

wenn der Auftragnehmer den Fototermin nicht wahrnehmen kann.

3. Der Auftragnehmer haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten und

digitalen Daten.

4. Der Auftragnehmer haftet nicht für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der

Bilder.

VII. Nutzungs- und Urheberrechte

1. Dem Fotografen stehen die Urheberrechte an den von ihm angefertigten

Lichtbildern und Lichtbildwerken nach dem Urhebergesetz zu.

2. Soweit nichts Anderes vereinbart, erhalten die Auftraggeber an den von dem

Fotografen angefertigten Lichtbildern und Lichtbildwerken ein Einfaches, nicht

übertragbares Nutzungsrecht zur persönlichen nicht kommerziellen Nutzung.

Das Nutzungsrecht umfasst das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung zu

nicht gewerblichen Zwecken.

3. Eine entgeltliche Nutzung der Lichtbilder und Lichtbildwerke bedarf einer

vorherigen und ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Gleiches gilt im Fall

einer Bearbeitung, Retusche, Verfremdung oder Umgestaltung der Lichtbilder

und Lichtbildwerke, auch bei Foto-Composings, Montagen oder sonstigen

Manipulationen.

4. Die Übertragung der Nutzungsrechte erfolgt grundsätzlich erst nach

vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars.

5. Bei Veröffentlichungen im Internet und in sozialen Netzwerken durch die

Auftraggeber ist mind. einmalig ein Verweis auf die Website

www.wundertollfotografie.com oder bei Facebook/ lnstagram/ Pinterest, wie

oben angegeben zu platzieren.

6. Den Auftraggebern ist die Vervielfältigung und Bearbeitung im Sinne von § 60

UrhG nur dann gestattet, wenn ihnen die hierfür erforderlichen Rechte von dem

Fotografen übertragen worden sind. Die Anwendung von § 60 UrhG wird

ausdrücklich ausgeschlossen.

7. Es gibt keinen Anspruch auf Herausgabe von Digitaldateien, Negativen oder

sonstige Rohdateien, sofern dies nicht ausdrücklich zwischen den Parteien

vereinbart ist.

8. Die Daten (Lichtbilder, Negative, Rohdateien) werden durch den Auftragnehmer

8 Wochen nach Übersendung der Weddingsbox gespeichert.

VIII. Rechte am eigenen Bild/Einräumung Veröffentlichungsrechte

Für den Fotografen ist es wichtig, Bilder von Hochzeiten zu veröffentlichen, um

andere Brautpaare von der Qualität seiner Arbeit überzeugen zu können. Die

Auftraggeber erklären hiermit, dass sie mit einer Veröffentlichung der, bei der

Hochzeit entstandenen, Aufnahmen und zusätzliche Buchungen wie z.B.

Engagement Shooting, durch den Fotografen sowohl in Print- als auch in digitalen

Medien zur Bewerbung der Leistungen des Fotografen einverstanden sind. Der

Fotograf darf die Fotos auch Dritten zur Verfügung stellen, sofern dies als

Eigenwerbung für den Fotografen dient.

IX. Einwilligung der Gäste / Rechte der Betroffenen/Datenschutzerklärung

1. Die Auftraggeber stellen sicher und informieren ausführlich über IX. (1.) und

(2.) und XI. (Schlussbestimmung) und deren Anhang (Datenschutzerklärung),

alle Personen, sofern kein schriftlicher Widerruf des einzelnen bis zum

Hochzeitsdatum vorliegt, deren Abbildung und anderen persönlichen Daten von

Ihrem Auftrag erfasst werden. Darüber hinaus sind alle Firmen, Location, Gäste

bzw. Familie und andere Personen, die am Hochzeitstag dabei sind, mit der

Anfertigung einer entsprechenden Aufnahme ihres abbildet und anderen

persönlichen Daten durch die Kamera Canon und der Weiterverarbeitung auf

Festplatten des Fotografen, durch Adobe Programme, sowie die weitere

Speicherung und Weiterverarbeitung bei Drittanbietern auf WiX.com,

PicDrop.de und Saal.Digital.de bis zum Vertragsabschluss einverstanden. Die

bis dahin entstandenen Daten und persönlich erhobenen Daten werden nach

Abgabe oder Bereitstellung der Fotografien an das Brautpaar, unverzüglich von

allen unseren Speichermedien, außer diesem Dokument, gelöscht.

Einschränkungen hinsichtlich der Verwertung solcher Aufnahmen teilen die

Auftraggeber dem Fotografen vor Beginn der Hochzeit unaufgefordert mit.

2. Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung,

Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der Firma

Wundertoll Fotografie um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu ihrer

Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß § 17 DSG VO können Sie

jederzeit gegenüber der Firma Wundertoll Fotografie die Berichtigung, Löschung

und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen. Sie können

darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von ihrem

Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligung mit Wirkung

für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf

entweder postalisch oder per E-Mail an den Vertragspartner übermitteln. Es

entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die

Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen. Die

Widerrufserklärung können Sie richten an:

Firma Wundertoll Fotografie

-Inhaber: Yannick Eisenhuth –

Biensackweg 1, 36037 Fulda

Tel.: 015110910095

E-Mail: info@wundertollfotografie.de

XI. Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart. Die Parteien

schließend die Anwendung des UN-Kaufrechts aus.

2. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen

dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die

Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine

sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten

Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Fulda.

Bankdaten:

Yannick Eisenhuth,

IBAN: DE07 5305 0180 0000 6671 51;

BIC: HELADEFIFDS

Weiter zu den Datenschutzrichtlinien